Donnerstag, 20. Juni 2013

Philips Lumea Precision Plus - Für wen ist das Gerät nicht geeignet?

Hallo ihr Lieben!

Vor kurzem hatte ich euch das neue Philips Lumea Precision Plus bereits allgemein kurz vorgestellt. Nun möchte ich euch das Produkt nach und nach näher vorstellen...

Noch vor der ersten Anwendung sollte unbedingt überprüft werden, ob das Gerät für die Anwendung am eigenen Körper geeignet ist. Dazu sollte unbedingt die im Lieferumfang enthaltene Bedienungsanleitung aufmerksam durchgelesen und befolgt werden

Für wen ist die Haarentfernung mit Philips Lumea geeignet?
Nicht bei jedem funktioniert die Haarentfernung mit der IPL Technologie - entscheidend sind die Farbe der Härchen sowie der Hautfarbe.
Der Grund dafür ist das farbgebende Pigment Melanin. Je dunkler Haut oder Haar sind, desto mehr Melanin ist enthalten und dunkle Pigmente absorbieren mehr Licht und erzeugen dadurch mehr Wärme als helle. Sicher ist euch auch schon einmal aufgefallen, dass dunkle Kleidung im Sommer wesentlich heißer wird, als helle. Daher sind für die IPL Anwendung möglichst helle Haut und möglichst dunkle Härchen besonders empfehlenswert.
Bei sehr dunkler Haut oder hellblonden, roten oder grauen Härchen ist die Anwendung mit dem Philips Lumea nicht geeignet!
Um euch eine bessere Vorstellung zu vermitteln, möchte ich euch im folgenden die im Lieferumfang enthaltene Tabelle zeigen:


Auf dieser Tabelle könnt ihr recht genau feststellen ob eure Haut und Haare für die Anwendung mit Lumea geeignet sind. Bei von Natur aus roten, hellblonden und grauen Haaren kann Lumea aufgrund des geringen Melaninanteils nicht effektiv wirken. Bei Frauen mit sehr dunkler Haut ist die Anwendung ebenfalls nicht geeignet, da der hohe Melaninanteil dunkler haut die Lichtimpulse des Geräts zu stark absorbiert, was unter anderem zu Verbrennungen führen kann. Daher sollte vor der ersten Anwendung die beigelegte Bedienungsanleitung unbedingt aufmerksam gelesen werden.

Die Folgende Abbildung zeigt, in welchen Situationen die Anwendung mit Philips Lumea nicht geeignet ist:


Zudem ist die Anwendung mit Lumea nicht geeignet wenn man:
* männlich ist
* eine Hautkrankheit wie Hautkrebs hat
* atypische Muttermale hat
* Kollagenstörungen hat
* lichtempfindliche Haut hat
* Bluter oder Epiletiker ist
* einen Immundefekte wie HIV hat
* im betreffenden Bereich Krampfadern hat





Zwar sieht das nun auf den ersten Blick so aus, als wäre das Gerät für kaum Jemanden geeignet, allerdings sind ja viele Einschränkungen davon vorübergehend (z.B. recht direkt nach dem Sonnenbad) und somit können wohl die meisten Frauen das Gerät (fast immer) verwenden...




Bildquellen:
Farbtabelle
Nicht-geeignet-Abbildung

Kommentare:

  1. danke für die tolle vorstellung, es ist immer gut zu wissen wann man solche geräte anwenden darf.
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  2. Nice-ein klasse Bericht der mich neidisch macht :) Ich möchte auch so ein Gerät!!! Also die Idee ist echt klasse trotz der "Einschränkungen" . Das Gerät ist schon so gut wie gekauft :) Liebe sonnige Grüße.:*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja, ich bin auch ganz glücklich, dass ich diesen Produkttest machen darf <3
      Finde das Prinzip des Produkts auch einfach klasse...

      LG

      Löschen
  3. Danke für die ausführliche Beschreibung! Ich habe mit dem Gedanken an das Gerät gespielt und wollte nur noch Erfahrungen abwarten. Durch die Sache mit den Leberflecken hat sich das jetzt aber erledigt. Ich habe leider (schon immer) extrem viele, da würde das Haare entfernen wirklich kompliziert werden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das "Problem" kenne ich!! Glücklicherweise habe ich gerade an den Beinen kaum welche, weshalb ich Lumea trotzdem recht uneingeschränkt verwenden kann. Aber ich kann schon verstehen, dass einem das ständige abdecken zu umständlich werden kann...

      Freut mich, dass ich dir mit meinem Bericht weiter helfen konnte :-)

      LG

      Löschen

Freue mich immer über Lob, Kritik oder Anregungen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...