Sonntag, 9. Juni 2013

Butter London - Fiver

Hallo ihr Lieben!

Vor kurzem hatte ich euch bereits den Onlineshop Najoba vorgestellt und nun möchte ich euch gern auch noch das mir zugesandte Testprodukt vorstellen.

Es handelt sich dabei um Fiver, dem neuen Mint aus der Butter London Frühjahrskollektion welche aktuell im Handel, unter anderem bei Najoba, erhältlich ist.


Die Kollektion besticht durch traumhaft schöne Pastellfarben, welche ganz perfekt zum nahenden Sommer passen  :-)


Allgemeines:
Fiver ist der Mintlack der Frühjahrskollektion 2013 von Butter London. Der Flakon fasst 11ml und kostet etwa 18€.

Farbe:
So weit ich das gelesen habe, hat der Nagellack Fiver seinen Namen seiner Farbe zu verdanken, die wohl an die englische Fünf-Pfund-Note erinnert. Es ist ein sehr helles und wunderhübsches Mint. Passt ganz hervorragend zu rosa und lila und generell zu Pastell- aber auch zu Braun-Tönen. Das Finish ist glänzend.

Farbauftrag und Konsistenz:
Wer Butter London kennt weiß, dass die Pinsel etwas schmaler sind, als man es von den meisten anderen Lacken kennt. Damit lässt sich der Nagellack sehr präzise auftragen, allerdings muss ich sagen, dass mir persönlich ein etwas breiterer Pinsel lieber ist. Denn mit diesem Pinsel musste ich schon mehrmals über den Nagel fahren, um ihn komplett mit Lack zu bedecken und dadurch ist der Nagellack leicht uneben geworden. Die Konsistenz kam mir recht dickflüssig vor, wobei das vielleicht auch an den hohen Weiß-Anteilen in diesem Lack liegen kann und nicht generell an der Marke.

Deckkraft:
Nach einer Schicht von Fiver war mein Farbergebnis noch sehr fleckig und ungleichmäßig, aber nach der 2. Schicht war die Farbe deckend, wie auf der Collage zu erkennen.

Trockenzeit:
Nachdem ich alle Nägel lackiert hatte, war die erste Schicht oberflächlich trocken, doch da der Lack recht dickflüssig ist, braucht er schon auch etwas um komplett durchzutrocknen.

Haltbarkeit:
Wie immer habe ich für meinen Test einen Basecoat (Rimmel) verwendet, dafür aber auf Topcoat verzichtet. Nach etwa 4 Tagen hatte ich dann die erste Tipwear was schon in Ordnung ist.

Fazit:
Insgesamt bin ich mit dem Lack schon zufrieden, wenn ich aber den Preis bedenke, bin ich allerdings auch etwas enttäuscht. Die Farbe finde ich wunderhübsch, aber ich habe den Farbauftrag als etwas unpraktisch empfunden, was zum einen an dem dünnen Pinsel mit dem ich einfach nicht so richtig zurecht komme und zum anderen an der recht dickflüssigen Konsistenz liegt.

------------------
Edit 06.03.14:
Öko-Test hat vor kurzem einige Nagellacke verschiedener Firmen getestet und in der Ausgabe 3/2014 unter anderem das Ergebnis des Lackes "Snog" von Butter London mit "ungenügend" verkündet, da in diesem als einzigem Lack Formaldehyd/-abspalter gefunden wurden. Zudem weist er eine erhöhte Menge Triphenylphosphat auf und diese phosphororganische Verbindung, die bei Nagellacken wahrscheinlich als Weichmacher fungiert, gilt als Kontaktallergen.

Da diese neuen Erkenntnisse gänzlich der Firmenphilosophie von Najoba widersprechen, wurden alle Butter London Produkte aus dem Sortiment genommen.

Ich selbst muss sagen, dass ich schon ziemlich schockiert darüber bin, dass solche extrem ungesunden Inhaltsstoffe gerade bei so teuren Lacken wie denen von Butter London oder auch Chanel gefunden werden, bei sehr günstigen hingegen nicht. Das zeigt für mich mal wieder recht deutlich, dass der Preis nicht immer etwas mit der Qualität zu tun hat.





Kommentare:

  1. das mint finde ich zauberhaft und mit den blümchen so niedlich. gglg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Farbe gefällt mir auch super gut <3
      Und danke <3
      Mein erstes Blümchendesign^^

      LG

      Löschen
  2. Habe seit kurzem meinen ersten Butter London Lack und den dünnen Pinsel finde ich auch nicht sooo optimal. Zum Glück habe ich ohn reduziert ergattern können und er ist holographisch- das entschädigt für einiges ;)

    Liebe Grüße...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, reduziert allein entschuldigt schon einiges und Holo ist schon auch wirklich cool.
      Ich hab auch gelesen, dass gerade die Glitzer- bzw. Holo-Lacke von Butter London ganz gut sein sollen...
      Das werd ich auf jeden Fall irgendwann nochmal ausprobieren :-)

      LG

      Löschen
  3. Danke! Ich plane schon mein nächstes Motiv. Ich hatte da an etwas aus der menschlichen Anatomie gedacht…ein Herz oder sowas. =)
    Die Farbe ist wunderschön aber ich glaube für eine Flasche Nagellack würde ich so viel Geld nicht ausgeben wollen. Dafür hast du sie aber perfekt aufgetragen. =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das hat auch einige Anläufe und viel Mühe gebraucht, bis es dann so aussah ;-)
      Herz klingt gut, bin schon gespannt!
      Ich hatte bei Anny die Erfahrung gemacht, dass sich teure Nagellacke durchaus lohnen können, bei Butter London, oder jedenfalls bei diesem Lack, kann ich das nun nicht so bestätigen.
      Aber das liegt vermutlich auch viel daran, dass ich mit diesen super dünnen Pinseln nicht so klar komme.

      LG

      Löschen
  4. Eine wunderschöne Farbe, besonders mit den süßen Blüten sieht er zauberhaft aus :) Toller Bericht ;) wie immer. Liebste Grüße, Femchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, danke <3
      Ja, die Farbe ist schon wirklich ein Traum - werde sie sicher bald mal wieder tragen...

      Wünsche dir einen wundervollen Tag!!
      LG

      Löschen
    2. Ich trage den lilafarbenden zur Zeit sehr gerne auf den Füßchen, er leuchtet so schön :) Liebste Grüße :*

      Löschen
  5. echt ein hübscher Lack!
    die farbe ist wirklich schön :)
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, das ist er, da kann ich dir nicht widersprechen :-)

      LG

      Löschen

Freue mich immer über Lob, Kritik oder Anregungen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...